Liebe Freund*innen des Kurzfilms,
zum zwölften Mal nun bietet GIRLS GO MOVIE am 12. & 13. November die Gelegenheit die Werke junger Nachwuchsfilmerinnen zu bewundern. Die Mannheimer Filmszene darf sich auf neue und spannende Impulse freuen!

An zwei Tagen werden Ihnen 46 Kurzfilme von Mädchen und Frauen zwischen 12 und 27 Jahren präsentiert. In spannenden Filmtalks werden  ausgewählte Filmemacherinnen vorgestellt und ihre Werke diskutiert. Abschließend werden die diesjährigen Preisträgerinnen in einer öffentlichen Preisverleihung geehrt. Am Sonntag werden zudem interessierte Besucher*innen eingeladen, sich im Rahmen der Berufsorientierungs-Veranstaltung "Focus Your Job" in Zweiergesprächen mit unseren Fachfrauen über Möglichkeiten und Chancen im Film- und Medienbereich auszutauschen. Anmeldungen sind hierfür nicht notwendig.

Hier die Facts zum Festival 2016:

Eintrittskarten:
Kein Kartenvorverkauf möglich.
Karten sind am Festival im Cinemaxx erhältlich.

Eintrittspreise:
Tageskarte: 4 €
Festivalpass (2-tägig): 6 €
Preisverleihung: Eintritt frei

SA, 12. November:
13.00 - 18.45 Uhr – Festival – Kino 4

SO, 13. November:
12.00 - 13.30 Uhr – FOCUS YOUR JOB – Lounge
13.45 - 17.30 Uhr – Festival – Kino 4
18.00 - 20.00 Uhr – öffentliche Preisverleihung – Kino 10
ab 20.00 Uhr – Präsentation der Preisträgerfilme – Kino 10

FSK 12

Das detaillierte Programm finden Sie unter: http://www.girlsgomovie.de/aktuelles/

Träger sind der Stadtjugendring Mannheim e.V./Jugendkulturzentrum FORUM und der städtische Fachbereich Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt – Abteilung Jugendförderung.

GIRLS GO MOVIE wird gefördert durch die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) als Beitrag zur Initiative Kindermedienland, die Filmförderung Baden-Württemberg (MfG) und die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS), das Kulturamt der Stadt Mannheim, die FilmCommission der Metropolregion Rhein-Neckar, den Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim, die BBS Mannheim – Bau- und Betriebsservice GmbH, den Zonta-Club Mannheim und die SRH-Hochschule Heidelberg. Praktische Unterstützung leisteten der Offene Kanal Ludwigshafen, das Stadtmedienzentrum Mannheim, medien+bildung.com, das Medienforum Heidelberg, Region2, die Filmakademie Baden-Württemberg, das Internationale Filmfestival MA-HD und das CinemaxX Mannheim