Drucken

Das Förderprogramm Bandsupport Mannheim lädt am 21. Juli ab 17:30 Uhr zur Summer-Session ins Jugendhaus Herzogenried ein, bei der die Bands aus der diesjährigen Generation sich und ihre Musik live auf der Bühne zeigen.
 
Schon fünf Monate lang haben sechs Newcomerbands im Förderprogramm Bandsupport hart gearbeitet und werden auch weiterhin bis zum Ende des Jahres von Absolventen der Popakademie gecoacht und begleitet. Zudem wird die Solokünstlerin Elena in der seit 2018 neu etablierten Basisförderung im Rahmen des Bandsupports Mannheim mit einem partiellen Bandcoaching unterstützt. Bei der Summer-Session zeigen die Bands nun, woran sie musikalisch bisher gearbeitet haben.

Ziel von Bandsupport ist die Förderung von Nachwuchsbands aller Musikgenres und die Schaffung von professionellem Know-how für das Leben als Band. Vom schweißtreibenden Performancetraining bis zur Identitätsfindung, hin zu einem professionellen Fotoshooting wurden die Newcomer intensiv auf das Bandleben vorbereitet und in ihrer Entwicklung aktiv unterstützt.
 
Von Pop über Rock bis hin zu Punk bieten die Bands ein abwechslungsreiches Programm. Auf der Bühne werden Built to resist, First of all, Hausnummer Sieben, Nö, danke, Yellow und Elena stehen; die Bandsupport-Gruppe All that we are kann aufgrund eines Auftritts außerhalb Mannheims nicht bei der Summer-Session dabei sein.

Die Summer-Session findet am 21. Juli, im Jugendhaus Herzogenried, Zum Herrenried 12, statt. Einlass ist ab 17:30 Uhr, Beginn ab 18:30 Uhr.
 
Der Eintritt ist frei.
 
Weitere Informationen auf Facebook (Bandsupport Mannheim) oder unter w w w. majo. de/zentrale.
 
Hintergrund:
Bandsupport Mannheim startete im Jahr 2012 und ist ein gemeinsames Programm der Beauftragten für Musik und Popkultur und der Jugendförderung des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt in Kooperation mit den städtischen Jugendhäusern Herzogenried, Vogelstang und Waldpforte, der städtischen Musikschule, dem Jugendkulturzentrum forum und der Klangstiftung.