Das Programm „Tanz an Schulen“ fördert nachhaltig Bewegungslust und schafft mit der Umsetzung des Tanzfestivals-MITTE einen Bezug zur Mannheimer Tanzszene.

Am Mittwoch, 15. Mai, wird von 16 bis 18 Uhr an der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule in Kooperation mit der Maria-Montessori-Schule getanzt. Das Programm „Tanz an Schulen“ veranstalten die Kulturelle Kinder- und Jugendbildung und Jugendarbeit Mobil der Abteilung Jugendförderung des Fachbereichs Jugendamt und Gesundheitsamt gemeinsam mit Mannheimer Schulen. Es ist das vierte Tanzfestival an Schulen im Rahmen dieses Förderprogrammes.

Das Bühnenprogramm startet um 16:30 Uhr auf dem Schulhof der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule, K 5, 1, 68159 Mannheim. Der Eintritt ist frei.

Besucher können sich auch bei diesem Tanzfestival auf kreative Choreografien von Tanzgruppen aus Mannheims Stadtmitte freuen. Die Teilnehmer haben bereits wochenlang für das Festival trainiert. Die Aussicht an diesem Tag vor Publikum auf der Bühne zu stehen, hat die Schüler hoch motiviert. Alle Tänzerinnen und Tänzer, Hip-Hop-Begeisterte oder die, die es werden wollen, sind herzlich eingeladen, sich die Bühnenshow anzusehen. Die Schulband „roc-K5“ der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule unter der Leitung von Ina Schuchardt-Groth wird das Festival um 16 Uhr mit einem halbstündigen Musikprogramm eröffnen. Für die Verpflegung der Gäste ist ebenfalls gesorgt.

„Tanz an Schulen“ ist ein Förderprogramm für Mannheimer Schulen, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich angeboten wird. Dabei lernen Jugendliche, sich gezielt zu bewegen und mit ihrem Körper Gefühle und Gedanken auszudrücken. Durch den Tanz werden der natürliche Bewegungsdrang und das Körperbewusstsein der Jugendlichen gefördert. Das Angebot richtet sich an Schüler der Klassen 7 bis 10 und wird mit wöchentlichen Coachings ein ganzes Schuljahr lang durchgeführt. In der Mannheimer Stadtmitte nehmen die Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule und die Maria-Montessori-Schule teil. Weitere Institutionen aus dem Stadtgebiet beteiligen sich zudem an dem Bühnenprogramm des Tanzfestivals.

Zusätzliche Informationen gibt es unter: www.majo.de/kinderundjugendbildung