Drucken

Stadtjugendring bietet wieder Präsenzworkshops an

Die stetig sinkende Inzidenz ist nicht nur für Gastronomen und Kultureinrichtungen ein Segen, auch die Jugendarbeit kommt allmählich wieder in Schwung.

So finden die kommenden drei Workshops des Stadtjugendrings ziemlich sicher in Präsenz statt. Den Auftakt macht am 26. und 27. Juni der Workshop „Fotografie“. Während am ersten Tag die Arbeit mit der Kamera in einem eigens eingerichteten professionellen Fotostudio im Vordergrund steht, liegt der Fokus dann am zweiten Tag auf der Bildbearbeitung.

Am 3. Juli folgt dann mit „Einführung in die Rassismuskritik“ ein Workshop zu einem brandaktuellen Thema.

Zum Abschluss vor den Ferien steht am 24. Juli „Streaming & Onlineveranstaltungen“ auf dem Programm, denn diese Formate werden sicherlich die Pandemie überdauern.

Die kostenlosen Workshops, die allesamt im Jugendkulturzentrum forum stattfinden, sind vorrangig als Kompetenzerwerb für (junge) Menschen aus Vereinen und Verbänden gedacht. Freie Plätze können aber auch von anderen interessierten Personen gebucht werden. Eine verbindliche Anmeldung ist jedoch zwingend erforderlich.

Weitere Infos zu den Workshops und die Anmeldung über www.vereinswerkstatt.de, dem Qualifikationsportal der Jugendringe HD, MA, Weinheim und Rhein-Neckar.

Weitere Auskünfte erhalten Interessierte unter 0621-33856-12 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!